Kleine Winnipeg-Geschichte


Winnipeg Es zeichnet sich durch eine gewisse geografische Isolation und durch seine traditionell bekannten langen und kalten Winter aus. All dies hat einen sehr ausgeprägten Geist der Unabhängigkeit unter seinen Bewohnern gefördert. Obwohl die Eingaben von Westen zurückgegangen sind (auf Transportebene), hat die Hauptstadt der Provinz Manitoba eine sehr wichtige Kulturszene. Dazu gehören: ein Sinfonieorchester, eine Ballettkompanie, zwei große Theater und eine starke Kunstgemeinschaft, um die viele der großen Städte beneiden. Kanadier.

Historisch gesehen erlitt der Winnipeg-Trichter eine der ersten großen Einwanderungswellen in den Westen. Briten und Franzosen stießen um ihre Kolonisationmit der anschließenden Ankunft von Ukrainern, Italienern und verschiedenen Gruppen, die zu verschiedenen gehörten Religionen wie Juden und Mennoniten.


Die Wachstum Die Bevölkerung ist konstant und erreichte 2007 rund 706.700 Einwohner. Nach Jahren des bescheidenen Wachstums seit den späten 1980er Jahren hat Winnipeg sein Wachstum dank der Eröffnung neuer Geschäfte und der Entwicklung der Wiederbelebung des Zentrums gesteigert Unterhaltung und Tourist. Die Entwicklung war auch sehr wichtig Wohngebiet obwohl es seinen alten Charme mit den klassisch renovierten Häusern, die die Seiten der Via del besetzen, weiterhin beibehält Zug.

Im Jahr 1886 wurde die Canadian Pacific Railway kam in die Stadt. Die Schaffung des Bahnhofs führte zu einer Lawine europäischer Einwanderer. Dank des Eisenbahnbooms begannen sich verschiedene Unternehmen in dem Gebiet niederzulassen, das half Neubewertung Damit ist Winnipeg ein wichtiger Knotenpunkt für die Vieh- und Getreideindustrie. Er wurde der Haupt Markt aus dem Westen Kanadas.

#KlimaFAKten de 231 #Klimawandel vs #Klimafakten Die CO2 Horror Geschichten der Lügenmedien (Januar 2023)


  • Winnipeg
  • 1,230